10.11.2016 - Wettbewerb zu Sankt Martin 2016

Wer kennt sie nicht noch aus dem Kindergarten, die Geschichte von Martin von Tours, auch genannt der heilige Sankt Martin?

 

Es ist die Geschichte, eines wohlhabenden Ritters, welcher der Legende nach in einer unbarmherzig kalten Nacht vor den Stadttoren einem erfrierenden Bettler begegnet und ihm aus Mitleid ein abgeschnittenes Stück von seinem kostbaren Mantel schenkt und Barmherzigkeit zeigt.

Bis heute wird an diese Barmherzigkeit mit dem Licht der Laterne gedacht.

Morgen am 11.11.2016 ist es wieder soweit, der Martinstag steht vor der Tür und auch bei uns stehen die Lichter im Zeichen von Sankt Martin, sodass nur ausnahmsweise am Martinstag die neuen Puschellaternen als seltenes Zubehör im Labor 1 Mal jährlich automatisch aktiv werden.


Bei PuschelFarm sind aber auch alle schon der Bastel-Freude verfallen,

also bastel Dir mit unserer Anleitung eine eigene kleine Puschellaterne!

Mach mit beim Puschellaternen-Wettbewerb und gewinne folgende Preise:

 

#1. Platz: 12 Monatstickets

#2. Platz: 6 Monatstickets

#3. Platz: 3 Monatstickets

ALLE Teilnehmenden,

bekommen auf jeden Fall 1 Monatsticket auf dem Server ihrer Wahl!

 

Bastel Dir eine Puschellaterne mit Hilfe unserer nachfolgenden Anleitung oder einer ganz eigenen puscheligen Idee und schick uns Dein(e) puschelige(s) Fotos von Deiner Puschellaterne.

Lade deine Fotos im Forum hoch

Einsendeschluss ist bis einschließlich 18.11.2016!

Danach werden die Gewinner hier und im Forum veröffentlicht.

 

Unsere Zutaten für einen puscheligen Sankt Martinstag,

- Morgens: Rechtzeitig eine Puschellaterne für einen auserwählten Puschel kaufen (der könnte ja Martin heißen und Namenstag haben)^^

- Mittags: Bastelstunde mit der Familie an der Puschellaterne

- Abends: Zusammen mit der leuchtender Laterne raus und Fotos machen

- Nächster Tag: Fotos von Puschellaternen hier hochladen und gewinnen

 

Wir wünschen allen viel Spaß beim Basteln und Erfolg bei der Teilnahme,

Dein PuschelFarm-Team


Materialien und Werkzeuge

Du brauchst:

 

- einen Bleistift

- einen weißen Buntstift

- eine Schere

- ein Cuttermesser

- ein Lineal (30cm)

- einen Klebestift

- Flüssigkleber

- einen Drahtschneider

- ein Schaschlikspieß (Holz oder Metall)

 

- Wellpappe DIN A4

(mind. 2 verschiedene Farben für Fell und Extras)

- Glanzpapier DIN A4

(Weiß, Schwarz und die gewünschte Augenfarbe)

- Transparentpapier DIN A4 (Farbe des Puschelgesichts)

- Gartendraht

- einen Laternenstab

Lade Dir die männliche Schablone, die hier verwendet wird

oder die weibliche Schablone zum Ausdrucken herunter!


Anleitung zum Basteln der Puschellaterne

Wie Du eine Puschellaterne bastest erfährst Du hier Schritt für Schritt.

(Diese Anleitung ist für Groß und Klein geeignet.)

 

Die Anleitung kannst Du auch hier als PDF downloaden.

 

Schritt 1 - Körperschablone


Drucke als erstes die Schablonen aus und schneide den Puschelkörper mit einer Schere und/oder einem Cuttermesser aus.

TIPP: Am leichtesten geht es, wenn man die Schere für das Äußere benutzt und das Cuttermesser für das Innere.

Schritt 2 - Körper


Lege die beiden Körperschablonen auf die glatte Rückseite der Wellpappe und zeichne sie mit einem Bleistift nach.

TIPP: Bei dunkler Pappe hilft der weiße Buntstift,

damit man die Linien besser sieht.

Aber achte darauf, dass Du die Kanten sauber ausschneidest und nicht rausrupfst, sonst erhälst Du unschöne, weiße Fransen.

Schritt 3 - Gesicht



Als Nächstes nimm Dir ein Blatt Transparentpapier und lege es auf die ausgeschnittenen Puschelkörper aus Wellpappe.

Zeichne mit einem Bleistift 2 Kreise innerhalb der Körper, sodass Du durch diese Begrenzungen die äußere Schnittlinie und die Klebefläche markierst.

Die beiden Kreise müssen natürlich nicht perfekt rund sein;

sie sollten nur nicht über die Körper herausragen oder zu klein sein.

Schneide nun beide aufgezeichneten Kreise mit einer Schere aus.

Schmier beide glatten Innenseiten der Wellpappe mit dem Klebestift ein,

aber achte darauf, dass du nicht Zuviel nimmst.

TIPP: Streiche mit dem Klebestift immer in Richtung der Haarzacken, sonst verknicken sie schnell und der Kleber landet auf der Vorderseite.

Schritt 4 - Vorlagen-Schablonen


Nimm nun die 2. Seite der Schablonen und schneide alle restlichen Teile wieder sorgfältig mit einer Schere aus.

Nachdem Du alles ausgeschnitten hast, brauchst Du als nächstes die 2 großen Augen-Schablonen R und L und die 2 kleinsten Kreise, R und L.

Die beiden großen Kreise werden die Augäpfel,

die Nächstgrößten die Iris,

die Zweitkleinsten die Pupillen

und die Kleinsten die Glanzpunkte.

Schritt 5 - Augen






Für diesen Schritt brauchst du das weiße Glanzpapier. Lege die Schablonen von Augäpfel und Glanzpunkten auf die Rückseite des Papiers und zeichne jede Schablone für Vorder- und Rückseite nach.

Wenn Du alles aufgezeichnet hast,

nimm wieder Deine Schere und schneide alles sorgfältig aus.

Wähle für die Iris ein Glanzpapier in der gewünschten Augenfarbe.

Zeichne beide Iris-Schablonen wieder auf der Rückseite des Glanzpapiers zweimal mit einem Bleistift nach.

Schneide alle vier Iris-Kreise sorgfältig aus.

Nun brauchst Du das schwarze Glanzpapier für die Pupillen.

Lege die Pupillen-Schablonen R und L auf die Rückseite des schwarzen Glanzpapiers und zeichne wieder beide zweimal auf.

Nun nimm Deine Schere und schneide die vier Pupillen aus.

Jetzt brauchst Du wieder den Klebestift, um die Augen auf beide Seiten Deines Puschels aufzukleben.

Als erstes müssen die vier weißen Augäpfel aufgeklebt werden.

Schmiere die Rückseite gut mit Kleber ein und klebe sie auf.

TIPP: Wenn Du eine Puschelweibchen-Laterne bastelst,

musst Du an dieser Stelle hinter den Augäfeln auch die schwarzen Wimpern aufkleben.

Danach nimm die farbigen Iris-Kreise und klebe sie auf die Augäpfel.

Nun werden die schwarzen Pupillen aufgeklebt

und zum Schluss die Glanzpunkte obendrauf.

Fertig sind die Puschel-Augen.

Nun brauchst Du für den Hut eine weitere Wellpappe.

Schritt 6 - Extras







Lege die Hut-Schablone auf die glatte Rückseite der Wellpappe und zeichne sie für Vorder- und Rückseite mit einem Bleistift nach.

Schneide beide Hüte mit einer Schere aus.

Dein Puschel-Hut braucht noch ein hübsches Band und eine nette Fliege würde Deine Puschellaterne auch gut aufpimpen.

Wähle dafür am Besten eine weitere Farbe und zeichne die Band- und Fliegen-Schablonen wieder zweimal mit einem Bleistift nach.

Schneide alles mit einer Schere aus.

Als Nächstes brauchst Du den Flüssigkleber.

Schmier den Kleber auf die glatte Rückseite des Hut-Bandes

und klebe beide Bänder auf die Vorderseiten beider Puschel-Hüte.

Schmier den Flüssigkleber auch auf die Rückseiten der Fliegenknoten

und drücke die Fliegen-Seiten feste darauf.

TIPP: Halte sie etwas gedrückt, bis der Kleber hält,

damit sie sich durch die Wellen der Wellpappe nicht wieder lösen.

Nun müssen die fertigen Hüte und die Fliegen mit dem Flüssigkleber auf die Vorderseiten Deines Puschels geklebt werden.

Lege den Hut auf eine Seite Deines Puschels, dreh Beides um und zeichne auf der Rückseite des Hutes mit dem Bleistift den Rand des Puschels nach, damit Du gleich genau siehst, wo der Kleber drauf soll.

Wenn Du die richtige Stelle markiert hast, schmier sie mit Flüssigkleber ein und lege den Puschel darauf und gut festdrücken.

Das Gleiche musst Du auch für die andere Puschel-Seite machen.

Achte darauf, dass beide Hüte exakt übereinander liegen,

wenn Du die Puschels mit ihren Rückseiten aufeinander legst.

Klebe auch die beiden Fliegen auf die beiden Puschel-Seiten.

Auch die Fliegen sollten exakt spiegelverkehrt auf beiden Seiten aufgeklebt werden, sodass sie sich genau übereinander an der selben Stelle befinden.

Schritt 7 - Boden






Als Nächstes brauchst Du die Boden-Schablone, den Bleistift, die Schere, das Lineal mit 30cm und eine weitere Wellpappe.

Lege die Boden-Schablone auf die Rückseite der Wellpappe und zeichne sie mit einem Bleistift nach.

Schneide den aufgezeichneten Boden aus.

Lege das Lineal auf die Knickkante der glatten Seite und zieh diese mit dem Bleistift nach. Dabei solltest Du fester mit dem Stift aufdrücken,

damit dadurch das Knicken an dieser Stelle gleich leichter geht.

Dreh den Boden um und lege das Lineal auf die Knickkante.

Falte mit den Fingern beide Seiten an der Knickkante hoch.

Jetzt brauchst du wieder Deine Tube Flüssigkleber.

Lege den Boden auf die glatte Innenseite Deines Puschels und prüfe, wo der Boden festgeklebt werden soll, damit er von Vorne nicht zu sehen ist.

Beträufle die umgeknickte Kante mit Kleber und drücke den Boden fest auf die Rückseite Deines Puschels, wie auf dem folgenden Bild zu sehen ist.

Jetzt verteil auch auf die andere gefaltete Kante den Kleber gleichmäßig

und drück vorsichtig die gegenüberliegende Seite des Puschels darauf.

Halte beide Seiten zusammen und lass den Kleber etwas trocknen!

Jetzt ist Deine Puschellaterne auch schon beinahe fertig.

Du kannst Deine Puschellaterne mit einem kleinen Teelicht auch als puschelige Tisch-Laterne verwenden.

TIPP: Wegen Brandgefahr empfehlen wir ein LED-Teelicht!

Schritt 8 - Aufhängung


Um Deine Laterne für den Martinsumzug zu vollenden, brauchst Du Gartendraht, den Drahtschneider und den Spieß für die Löcher.

Schneide den Draht in der gewünschten Länge ab und steche vorsichtig zwei kleine Löcher durch die Seiten Deiner Puschellaterne.

Zieh den Draht durch diese Löcher und umwickle ihn mit sich selbst,

wie auf dem folgendem Bild sichtbar.

Jetzt hänge Deine Puschellaterne an den Laternenstab

und dann kann’s losgehen! Auf zum Sankt Martins-Umzug!^^

Improvisiere mit angemalten Papier oder Karton, falls Du keine Wellpappe zur Hand hast oder mache Dir sogar Deine ganz eigenen Schablonen.